top of page
_D4S5217_6.jpg

Marina Deluca

Ich tue das, was mein Name in der Essenz bedeutet: «Lichtbringerin, die an den Quell in die Tiefe führt».
Ich sehe hinter den Vorhang und nutze diese Gaben für dich in den Coaching-Sessions, damit du schneller an deine Themen gelangst. Durch Wissen der feinstofflichen Welt, meine Hochsensibilität, ist es mir möglich und eine Freude, dich auf die nächste Stufe zu lotsen.

 

Priestess of LoveBody

Als Medium bin ich für erfolgsorientierten Manager ein Coach, der sie an ihre Essenz zurückbringt.

Als Hellsehende erkenne ich Dinge, die dir verborgen sind. Als Hellspürende, können meine Berührungen - wenn es in Coachings als Methode sinnvoll ist - dich in andere Bewusstseinszustände ermöglichen und tiefes Wissen den Weg zu dir finden. Dennoch bin ich sehr rational und pragmatisch, bodenständig und humorvoll. So bin ich eine Gestaltenwandlerin, die ihre Berufung zum Wohle aller Beteiligten in professionellen Coachings nutzt.

Marina in Zahlen

Anders als klassische Therapeuten bin ich in einer professionellen Nähe - nicht Distanz. Ich bin oft ehrlicher als dein bester Freund, professioneller als deine Familie und weiss intimere Dinge als deine Partnerin. Ich bin als Coach dein Wegbegleiter für sensible Männerthemen.

Tabuauflösende und Executive-Coach

Es brauch Format, gestandene Businessmänner in diesen höchst sensiblen Themen als Coach zu begleiten.  Als Wissenshungrige bin ich begeisterungsfähig und dennoch kritisch. Sehende, Reflektierende, Fühlende und Spürende, mit Tiefe und Leichtigkeit. Ich vermag es, Bedürfnisse rasch zu erkennen, bin offen, direkt und ehrlich. Bin aufmerksam, denke voraus und als kommunikative Person lese ich Körpersprache, Mimik und zwischen den Zeilen. Kann schnell Situationen erfassen, war immer Improvisationstalent und kann entsprechend handeln.

 

Als Leader bin ich belastbar, außeralltäglich pragmatisch und ein unerschütterlicher Optimist. Mit Schalk und Augenzwinkern verbinde ich einige meiner Talente und vermag es, dass mir innert kürzester Zeit tief vertraut wird.

Vita

2023 | Zur renommierten Berufsbotschafterin der Branche

Zur renommierten digitalen Berufsbotschafterin der Branche:

Als nicht Mitglied wurde Marina angefragt, in den Verband einzutreten und das Marketing hierfür zu übernehmen. Damit der Verband vorwärtskommt und die Führung effizienter ist, übernahm sie bei Verbandseintritt zusätzlich das Präsidium des European Association of Sexological Bodyworkers.

Viel Beachtung erhielt Marina durch ihre florierende Internetpräsenz. Somit wurde sie ab der Erstveräffentlichung ihrer Videos zu einer der renommiertesten Berufsbotschafterinnen. Ihre Videos erzielten >10 Mio. Ansichten, 55k Abonnenten - 90% davon innert einem Jahr. Mehr Infos zur Reichweite siehe hier.

So wurde sie zur offiziellen Markenbotschafterin für BEDUCATED, einer Lernplattform der sexualisierten Welt.

2023 | Aufbau EROS-Kurse, Webinare und Workshops

Damit mehr Menschen ihre Blockaden lösen:

Selbstständiges Lernen in der sinnlichen Welt, online und anonym für Menschen mit erotischen Hürden. Videos zu Techniken der erotischen Massage gingen online und erster Workshop wurde gehalten. Ebenfalls die Lancierung mit Marktbegleitern und die erste Webinar-Serie.

Funfact:

Abguss-Silikongenitalien für Video-Kurse, findet man zumeist nur von Frauen und kosten mehrere hundert Euro pro Stück.

2021-2023 | Ende, Anfang und Bühne

Als Leaderin vorausgehen:
Was in 2020 aus Lust an der Freude begann, wurde bereits ab Kurs-Modul 1 zu ihrem Beruf. Schon während der Ausbildung zum Sexologischen Körper-Coach und Beckenboden-Praktikerin an einer der renommiertesten Ausbildungsstätten der Welt, war für Marina klar: Sie will den Beruf bekannt machen! So ließ sie sich zusätzlich zur professionellen Speakerin wiederum an einer bekannten Ausbildungsstätte unterrichten und stand innerhalb kürzester Zeit auf
den Bühnen.​

 

2022 erhielt sie die Zertifizierung zur Sexological Bodyworkerin IISB® und 2023 Pelvis Practitioner IISB®
Mehrmals pro Jahr lässt sie sich in unterschiedlichen Bereichen weiterbilden.


Funfact:
Im Jahr 2021 absolvierte Marina vier Weiterbildungen parallel, veröffentlichte ihr erstes Buch, konzipierte zwei Speeches, zog viermal beruflich und privat um und war alleinerziehende Mutter eines schulpflichtigen Kindes.  2022 schloss sie nach 14 Jahren das Fotoatelier und nahm die sinnlichen Berührungen aus dem Programm um sich ganz auf die Coachings und Bühnen zu fokussieren.

ab 2008 Mentoring und Coaching

Erleben und weitergeben:

Jederzeit selbst als Coachee bei internationalen Trainern in der Weiterentwicklung, gibt Marina seit jeher ihr Wissen und Erfahrung weiter. Zuerst als Hobby, später im professionellen Rahmen inklusive Ausbildung an einer der bekanntesten Branchenmarken.

Funfact: Marina bezeichnet sich mit einem Augenzwinkern als sapiosexuell. Was bedeuten will, dass sie Wissen (beinahe) erotisch anziehend findet. Zumindest macht es ihr grossen Spass, erotisches Know how zu lernen und lehren. Ein Vorteil ihres ausseralltäglichen Berufs.

2004 - 2005 Unteroffizierin der Schweizer Armee 

Blut, Schweiss und Tränen:

Selbst erfahren, was es heisst, folge leisten zu müssen, in Gruppen zu interagieren, nicht jammern können - sondern TUN. Als Unteroffizierin a. D. bei der Flugabwehr (MFlab) lernte Marina viel über Führung, Menschen, sich selbst und die Gattung "Männer" in Reinkultur und leistete all ihre Diensttage am Stück ab.

Funfact:

Die männlichen Soldaten wussten nicht, dass die Lüftung ihrer Duschräume direkt unter dem Frauen-Badezimmer endete. So konnte Marina den Tratsch und Klatsch, welcher in den Duschzeiten ausgetauscht wurde, unbemerkt mitanhören.

Vita

Wenn auch in meiner Branche unüblich, ist gendern nicht ihr Thema. So nennt sie sich Coach, statt Coachin. Frau, statt Mensch mit Vulva. Denn Mensch ist Mensch.

Privat:

Marina lebt eher zurückgezogen, im schweizerischen Berner Seeland und ist Mutter. Neben der Erotik liebt sie den Wald, interessiert sich für Spiritualität, hat immer ein Buch in Griffnähe, geht belanglosen Smalltalk aus dem Weg, durchlebt Persönlichkeitsentwicklung aller Couleur, mag Kinofilme und schätz ihren Freundeskreis und kann Nutella nur schwer wiederstehen.

Verband:

  • EASB European Association of Sexological Bodyworkers (aktuell habe ich das Präsidium inne)

Logo EASB.jpg
bottom of page