top of page
deluca-90Gold.jpg

Löse Tabus auf und schütze dich so vor Angriffsflächen

Tabus sollen schützen. Doch das Problem der Verbote: sie sind ein Mittel der Macht.
 

Im Business bremsen Tabus. Sie drosseln den Teamgeist. Bei der Grillparty mit Freunden ist plötzlich nicht mehr Partylaune und Zuhause herrscht bei Übertritt der durchsichtigen Schranke, Eiseskälte.

Diese lösen Schuldgefühle aus, was zu verzwickten Schwindeleien anregt. Eine Spirale von negativen Folgen, ausgelöst durch Tabus, die nicht von uns bestimmt wurden. Manchmal nicht mal von uns gebrochen und dennoch dreht sich die Spirale der Affekte los.

Befreie dich von den Tabus, von Scham, Schuld und Schwindel!

Ein Tabu löst keine Probleme - es erschafft welche.

Marina Deluca

Sag mir, was dir peinlich ist, und ich sag’ dir, zu wem du gehörst

Wir schämen uns, wenn wir ein Tabu auch nur schon in Gedanken ankratzen. Versinken in abgrundtiefe Selbstbedrängnis, wenn ein Fehltritt an die Öffentlichkeit gelangt. Man denke da an die Körpersprache von Bill Clinton bei der Lewinsky Affäre. Darüber getrauen wir uns auf der Arbeit kaum zu sprechen. 

Statistik zu_Tabu im Büro.jpeg
Bill Gates.jpg

Scham regt die ähnlichen Hirnareale an, wie körperlicher Schmerz

Marina Deluca

Tabus sind ein Spiegel unserer Gesellschaft

Viele Tabus sind hausgemacht.  Diese gehören aufgelöst. Nicht alle. Aber diejenigen, welche dich bremsen und legal sind. Beispiele:

  • Über den Tod beim Abendessen im Restaurant sprechen

  • Inkontinenz als Führungskraft zugeben

  • Ein Schwangerschaftsabbruch schamfrei offen zu verarbeiten

  • Tränen, wenn die Ehefrau fremd gegangen ist, zeigen können

  • dass auch Männer verbale, nonverbale und physische sexuelle Übergriffe erleben

Scham ist ein Mittel der Macht.

Marina Deluca

Verschiedene Arten der Scham

Löse Scham und Schuldgefühle auf, die dich herunterziehen, deine Beziehungen belasten und deine Leistungen bremsen.

Scham1_edited.jpg

Existenzscham

Sich schämen für Bedürfnisse und Glaubenssätze wie «ich bin nicht normal» gründen oftmals in der Urscham.

Der Ursprung der Scham kann eine archaische Form von Schuld, Ekel und Panik sein.

Scham2_edited.jpg

Abhängigkeitsscham

Man könnte mit dieser Scham auch den Hype um Social Media erklären: die Angst davor abhängig zu sein oder ausgegrenzt zu werden.

Jemanden zu brauchen erzeugt teils eine unerträgliche Form der Scham - insbesondere als Leader.

Scham4_edited.jpg

Öpidiale Scham

Das Gefühl, «das fünfte Rad am Wagen zu sein», bsp. wegen etwa den Werten einer bestimmten Gruppe nicht gerecht werden zu können oder eine Leistung nicht zu erbringen.

Mit meiner Deep Dive-Technik, deine Tabus auflösen. Damit du voller Kraft vorausgehen kannst!

Meine Kontaktdaten für Leader,
die Herr über ihren Genuss werden wollen:
_D4S5337.jpg

Wir schämen uns für Dinge, die der Ursprung, das Ende und unausweichliche im Leben eines Menschen sind: die Sexualität, das älter werden und den Tod. Wir müssen uns für das richtige schämen. Nicht für das Falsche.

 

Scham, Schuld und Tabus sind Hemmschuhe:

Angst vor Identitätsverlust. Als Leader ein Wagnis mit zu hohem Preis.

Ein Leader, der nicht haargenau weiß, wer er ist, kann nicht in der gleichen Qualität führen, wie wie derjenige, der seine Tabuthemen ausgeräumt hat. Da geht es nicht nur um die großen Themen, sondern auch um die kleinen, vermeintlich unwichtigen wie Kleiderordnung zu Nippelblitzer, beschämender Blick, wegen Essensresten zwischen den Zähnen oder wenn man beim Kundengespräch ein Blackout hat. Menschen verstecken sich und arbeiten mit eingezogenem Kopf.

 

Das halbe Leben ist gefühlt Tabu. Und das in einer "modernen" und aufgeklärten Gesellschaft. Menschen haben Schuldgefühle und schämen sich zutiefst und verschweigen es so lange wie möglich. Immer dann, wenn es ihren Kern trifft:
 

  • Von der Frau wegen eines anderen verlassen worden

  • Eine Krankheit wie Burnout wird so lange wie möglich versteckt

  • Finanzen sind tabu. Die eigenen und die der Firma

 

Vieles mag aus strategischer Sicht sinnvoll sein, zu verheimlichen. Und erst wenn die Tabuthemen aufgearbeitet sind, der Elefant im Raum benannt wurde, ist die Luft nicht mehr zum Schneiden dick. Daher war es immer mein Credo, offensiv mit heiklen Themen, die mich bremsen, umzugehen. Getratscht wird auch danach noch. Doch da, wenigstens mit Informationen, die ich als ehemals Beschämter herausgegeben habe. Erlebte Selbstermächtigung.

Scham frei ≠ Schamlos
 

Ein echter Leader geht voraus und lebt vor. Wer sich versteckt, erntet von seinem Gefolge kaum Transparenz.​  Auch beim Thema Scham. Schamlosigkeit kann zu Handlungen gegen sich und andere beitragen und sich durch ein unangebrachtes Verhalten, welches Respektlosigkeit an den Tag legt, erlebt werden. Das heisst, man ist von belastenden Schambereichen durch reflektierte Auflösungsprozesse hindurch gegangen und hat diese bereinigt.

Schamfreiheit hingegen ist das Auflösen einer Scham, die in Zusammenhang mit den Werten steht.



Du musst nicht mit jedem deine Hemmungen teilen. Aber Gedanken, die dich belasten, sollten aufgelöst werden. Ansonsten können sie sich als Schuld und als Krankheit oder anderweitige negative Affekte in deinem Leben manifestieren. Und deinen beruflichen Erfolg bremsen.

 

  • Das Piesacken von Branchen-Mitbewerbern ist dir egal.

  • Platte Sprüche zu deinem neuen Auto von Kumpels beantwortest du mit einem Schulterzucken

  • Sticheleien deiner Frau lässt du an dir abperlen

  • Scham und Tabus zerstören deine Männlichkeit

 

Scham kann ungesund sein. Dich in Arbeitsleistung drängen, wo du dich verausgabst - bis zum Zusammenbruch. Ich habe dir ein Video vorbereitet, wo ein Arzt und Businessman, der selbst einen Burnout erlitt und nun um den Wert der mentalen Gesundheit weiß. Er spricht offen darüber, wie sehr es ihn in seiner Männlichkeit infrage stellte. Das große Tabu, Schwäche zuzugeben, nicht darüber sprechen wollte und wie sehr seine männliche Sexualität darunter litt. Ebenso ein kleiner Einblick in die Tabu-Welt, wie ich sie sehe.

  • Es besteht eine Verbindung der sozialen Demütigung durch Scham und  Gewaltbereitschaft. In vielen Filmen wird dies eindrücklich dargestellt, beispielsweise im Film "Luther".

  • Scham führt zu Aggression und zerfrisst

  • Scham ist verräterisch: Es entlarvt unser Selbstbild

  • Scham ist nicht angeboren, sondern durch verschiedene externe Parameter in unser Leben fremdbestimmt worden

  • 63% der Menschen fühlen sich durch Tabus sehr oder oft in Beruf und Privat gebremst

Scham bremst dich und die Wirtschaft. Räumen wir auf.

Was geschieht, wenn wir uns für das richtige schämen, trotz oder eben gerade wegen des Tabubruchs?​

Warum ein gesundes Mass an Scham wichtig ist

Scham hat auch seine guten Seiten: sie dient zur eigenen Regeneration, währen die Beziehung zu anderen aufrechterhalten werden soll. Es macht uns sozial-fit, wenn auch auf einem beschwerlichen Weg.

Scham schützt unsere Wertesysteme und vor unbedachten Handlungen, die uns vor dem Ausschluss der Gesellschaft hütet. Es bewahrt von zu hohem Stolz und lässt uns, wenn in einem gesunden Maß erlebt, demütig bleiben.

Scham ist wie eine Lupe: sie trifft unmittelbar unseren Kern. Werte und unbewusste Themen kommen so rasch an die Oberfläche. Scham kann ein gesundes Warnsystem sein, jedoch auch enorm toxisch wirken. Sie macht uns blind, für das, was darunter ist - weil sie uns schützen will. Sie lässt uns dissoziierte Selbstzustände erleben und macht es für alle Beteiligten enorm schwierig, die Scham selbst, deren Auslöser (beispielsweise das erlebte Trauma) zu erkennen und zu behandeln.

 

Scham muss nicht ins Rampenlicht der Coachingsession gezerrt werden. Ich biete einen Raum, wo ich einlade, dass der Klient sich die Erlaubnis gibt, dass sie zeigen darf.

Tabu, das zweischneidige Messer: es kann schützen, jedoch auch bis zu Gewalttaten führen.

Tabus aufzulösen ist ein Prozess und bedeutet Persönlichkeitsentwicklung.

Marina Deluca

Beispiele?
 

  • Ich war ungeplant schwanger von einem Mann, der eben seine Partnerin verlassen hatte, weil er keine Kinder wollte. ​ Ich kommunizierte dies zu einem passenden Zeitpunkt, ehrlich und transparent meinem Umfeld, den Kunden, Lieferanten und der Gesellschaft. Ergebnis: ich erhielt breite Unterstützung.  

  • Ich war finanziell am Boden und benötigte innert weniger Wochen eine fünfstellige Summe. Dies teilte ich in geeigneten Umfeldern mit, wo ich durch Gutscheinverkäufe und zinslose Darlehen die Summe erreichte. 

 

  • Durch den YouTube-Crash war mein Marketing und 95% meiner Sichtbarkeit von einem Tag auf den anderen vernichtet. Ich teilte meine prekäre Situation einem Konkurrenten mit, damit meine Erfahrung diesen schützen konnte. Das Ergebnis: der Mitbewerber war berührt von meiner Situation und Haltung. Dieser beschloss, mit mir ein Webinar aufzubauen, wo ich den Zugang zu seinen Kanälen erhielt und so Sichtbarkeit neu aufbauen konnte.



Hätte ich den Kopf vor lauter Scham dauerhaft in den Sand gesteckt, wäre mir keine breite Unterstützungen zuteilgeworden.​

Scham ist ansteckend. Der Coach muss seine Themen aufgelöst haben, um guiden zu können.
Das habe ich getan.

Marina Deluca

​Das Buch "Das innere Kind muss Heimat finden" von Stefanie Stahl, zeigt dir Tabus aus deiner Kindheit auf, die dich bis ins Erwachsenenalter blockieren. Ich lege es dir ans Herz. Denn wenn du im Sterbebett liegst, ist es reichlich spät, Altlasten aufzuräumen. Vielleicht sterben andere vor dir, mit denen du Themen bereinigen solltest, es aber aus Scham nicht machst.

Eine außeralltägliche Reise zum inneren Kind biete ich in einer Entspannungsreise an. Gönn dir eine einstündige, erotische Reise.

Inneres Kind.jpg
3AA66789-3ED3-4D5C-ADDC-EA2FBC9CAD94.jpeg

DEM SENSEMANN SIND DEINE TABUS EGAL

Studien zeigenTabus lösen Scham aus. Je größer die Scham, desto öfter drängen sich Geheimnisse ohne konkreten Anlass in die Gedanken.

Das Schädliche an der Geheimhaltung ist nicht die aktive Verschleierung innerhalb sozialer Interaktionen, sondern vielmehr das Gedankenwandern zu einem Geheimnis außerhalb von Verschleierung, wenn wir im Alltag automatisch an das Geheimnis denken. Es belastet öfters und mehr als uns lieb ist - ob wir wollen oder nicht.

Geheimnisse sind Tabus. Der Kreis schließt sich, eine Spirale beginnt. 

Leader sind tabulos.
Sie gehen voran.

Viele Coaches und Therapeuten übersehen Scham und umgehen sexuelle Tabus, da die Scham der Klienten in ihnen selbst gespiegelt wird.
Coaches, die ihre Scham und Tabus aufgelöst haben, sind Guides, die sicher führen können.

Marina Deluca

Geh deine Tabus an!

 

  • Du willst die Bremsen der Tabus auflösen, brauchst aber Hilfe?

  • Du weißt nicht, welche Tabus dich wie stark blockieren?

  • Du merkst, dass du in unsichtbaren Zwängen und im Gefängnis sitzt und möchtest dein Potenzial befreien?

  • Du willst als Leader vorangehen und brauchst einen Guide, der den Weg gegangen ist?

 

 

Dann lade ich dich gerne für ein Gespräch ein.

bottom of page